Reisbrei (Zartschmelz)

2,49 6,49 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Einzelfuttermittel für Hunde

Zartschmelzender Reisbrei als Kohlenhydratquelle beim Kochen, auch ideal als Schonkost für Hunde

Zartschmelzender Reisbrei – Schonkostbrei für Hunde

Unser Reisbrei ist hochaufgeschlossen und zartschmelzend. Dadurch ist er schnell und ohne Kochen zubereitet, besonders gut verdaulich und daher auch ideal für Schonkost geeignet. Auch als alltägliche, gleichwertige Alternative zu gekochtem Reis kann er perfekt eingesetzt werden.

Bitte lies dir unsere wichtigen Hinweise beim Punkt „Besonderheiten“ durch, da sich unser Reisbrei bewusst von allen anderen Reisflocken aus dem Hundebereich unterscheidet und damit einzigartig im Bereich der Hundeernährung ist.

Gewicht

200g, 750g

Zusammensetzung

Zusammensetzung: 100% Reis (hydrothermisch aufgeschlossen)

Analytische Bestandteile: 7,7% Rohprotein, 0,7% Rohfett, 1,5% Rohfaser, 83% Kohlenhydrate, 372kcal/100g

Fütterungsempfehlung

Die Futtermenge hängt davon ab, nach welchem Kochprinzip gefüttert wird und wie viel Reis gegeben werden soll. Die Menge entspricht dem Rohgewicht der Reismenge. Sowohl bei unserem Optimix-Rechner als auch bei unserem Kochbarf-Rechner findest du die jeweils empfohlenen Kohlenhydratmengen.

Hast du noch nie Reis bzw. Kohlenhydrate gefüttert, sollte die Menge langsam erhöht und getestet werden.

Zubereitung

Unser Reisbrei ist hochaufgeschlossen, sodass das 10-minütige Aufquellen mit lauwarmem Wasser ausreichend ist. Das Kochen ist nicht nötig. Der zartschmelzende Brei kann mit der 5-10fachen Wassermenge aufgequollen werden. Wie viel Wasser dazugegeben wird, ist von den Vorlieben des Hundes abhängig.

Auch unsere Hundecocktails Wauquiri und Wuffmopolitan können zum Aufquellen genutzt werden, wenn du mal etwas Besonderes für deinen Vierbeiner zaubern möchtest.

Besonderheiten

Hinweise und Unterschiede zu anderen Flocken:

Die Konsistenz unseres zartschmelzenden Reisbreis entspricht kleinen Flöckchen, die durch den feinen Mahlgrad beinahe Mehl ähneln und so sehr schnell und gut in Wasser auflösbar sind. Damit unterscheidet er sich von vielen auf dem Markt erhältlichen Reisflocken für Hunde, die eher Körnern ähneln und noch aufgekocht werden müssten, um hochverdaulich zu sein.

Da der Reis hochaufgeschlossen ist, kann er Wasser besser als gewöhnlicher Reis binden bzw. so gut wie Congee. Um den Wassergehalt von normalem Reis zu erhalten, wird ein Teil Reis mit 2-3 Teilen Wasser vermengt, was aber bei unserem Reisbrei zu einem sehr festen Brei führt. Mit ausreichend Wasser, also deutlich mehr als 3 Teilen Wasser (5-10fache Wassermenge) wird der Reis zu einem Reisbrei, den du ggf. von Babybrei kennst.
Die hochaufgeschlossene Stärke (100% Stärkeaufschluss) macht den Reis ideal als leichtverdauliche Schonkost, führt aber gleichzeitig auch dazu, dass die Konsistenz des Breis ein wenig „kleisterartig“ wirkt. Manche Hunde lieben diese Konsistenz, andere Hunde finden sie eher fade. Oft hilft es dann, das ausgetretene Kochwasser vom Fleisch (Fleischbrühe) zum Aufquellen zu nutzen.
Teste daher zunächst mit einer kleinen Packung, wie dein Hund ihn findet. Verweigert er den Brei, kann er übrigens auch sehr gut beim Backen für Backmattenleckerlis genutzt werden.

Bei Schonkost ersetzen die Flocken das lange Kochen von matschigem Reis bis hin zu Congee. Die Flocken können aber auch unabhängig von Schonkost dauerhaft den gekochten Reis ersetzen und so das Hundefutter selber machen vereinfachen, da Reis oft sehr lange gekocht werden muss, um gut verdaulich zu sein (Zubereiten von Kohlenhydraten).

Wie viel Wasser du hinzugibst, kannst du selbst entscheiden. Je mehr Wasser, umso mehr Futtermenge landet im Napf – ohne dass deshalb mehr Kalorien gegeben werden.
Hunde, die wenig trinken, können durch die Reisflocken mehr Wasser zu sich nehmen. Nimmersatte Hunde profitieren von der hohen Futtermenge und dürfen dadurch viel Wasser zu den Flocken erhalten, während Hunde, die mäkeln und schnell satt sind, den Brei mit eher weniger Wasser bekommen sollten. Ähnlich wie bei Trockenfutter wird dann bei Bedarf noch zusätzlich getrunken. Wird mit einer hohen Wassermenge aufgequollen, so achte darauf, dass dein Hund möglicherweise vermehrt pinkeln muss. Das ist ganz normal und hat nichts mit dem Mythos zu tun, dass Reis entwässern würde. Zu diesem Mythos und den generellen Eigenschaften von Reis findest du in unserem Reis-Beitrag noch viele Infos.

Hast du Fragen, dann schreib uns gerne vor deinem Kauf eine E-Mail. Wir haben außerdem bewusst auch kleine Packungen im Angebot, damit du die Flocken testen kannst.
Im zweiten Bild findest du den Vergleich der bekannten Hunde-Reisflocken (links im Bild – quellen wenig und sinken eher ab) mit unseren zartschmelzenden Flocken (rechts im Bild – quellen deutlich und lösen sich auf).

Qualität

Unser Reisbrei wird auf Schadstoffe, Mykotoxine, Pflanzenschutzmittel und Verunreinigungen geprüft, u.a. selbstverständlich auch auf den Arsengehalt. Er besitzt Humanqualität und unterschreitet auch den Höchstgehalt von Arsen für Babynahrung, was für einen besonders niedrigen Arsengehalt spricht.

Anorganisches Arsen: 0,08mg/kg

Unser Reis ist übrigens garantiert glutenfrei.

Lagerung

Bitte verschlossen an einem kühlen und trockenen Ort lagern.

Das könnte dir auch gefallen …

Warenkorb