Congee-Rezept für Hunde

Reis-Brei als Schonkost für empfindliche Hunde

Congee ist ein Reis-Brei, der vor allem im asiatischen Raum bekannt und auch für Hunde gut geeignet ist. Durch seine Zubereitungsart wird Congee hochverdaulich und enthält viel Wasser. Er ist daher ideal als Schonkost geeignet – vorausgesetzt, dein Hund verträgt Reis. 

Rezept:
Ein Teil Reis mit 10 Teilen Wasser aufkochen und 3-4h köcheln lassen. Die Reiskörner sollten mit der Zeit aufplatzen und zerfallen, sodass man am Ende der Kochzeit einen Brei hat, der Ähnlichkeiten mit Porridge/Haferschleim hat.

Wie das Rezept auch schon vermuten lässt, ist der Brei relativ geschmacklos und kalorienarm. Gerade empfindlichen Hunden (und Menschen) tut der schleimige Brei bei Magen-Darmproblemen und Durchfall gut. Er kann zusätzlich auch mit Tee und der Moroschen Karottensuppe ergänzt werden. Congee kann natürlich auch unabhängig von Erkrankungen gefüttert werden. Durch seinen hohen Wassergehalt ist er kalorienarm, sollte bezüglich des Wassergehalts aber nicht unterschätzt werden. Bei größeren Mengen muss dein Vierbeiner sicher deutlich häufiger raus als sonst.

Congee ist im klassischen Sinne ein Reis-Brei, aber auch Hirse kann zu Hirse-Congee gekocht werden und auch andere körnige Kohlenhydrate können auf diese Art zubereitet werden, denn auch sie werden durch langes Kochen leichter verdaulich, schleimig und bekömmlicher, was sich bei vielen Erkrankungen von Hunden positiv auswirkt. Im Grunde werden also alle körnigen Kohlenhydrate durch längeres Kochen mit viel Wasser leichter verdaulich. Schau dazu gerne auch hier vorbei: Kohlenhydrate kochen.

Wer Congee zwischendurch als Leckerei kocht, der kann ihn, ähnlich wie Porridge, mit Beeren, aber auch Knochenbrühe oder Fleisch verfeinern.

Tipp: Wer keine Zeit hat Reis sehr lange zu kochen, um ihn bekömmlicher zu machen, der kann zartschmelzenden Reisbrei nutzen, der auch hochverdaulich und schon aufgeschlossen ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Warenkorb