Backmattenleckerli für Hunde

Backmattenleckerlis sind mittlerweile bei vielen HundehalterInnen fest im Alltag integriert. Durch die Backmatte lassen sich schnell und einfach selbst Leckerlis für Hunde backen, die zudem noch hübsch aussehen. Zusätzlich weiß man so genau, was in den Leckerlis enthalten ist und kann die Rezepte an die Verträglichkeit und Vorlieben des Hundes anpassen – und oft schmecken die Leckerlis sogar den Zweibeinern, sodass geteilt werden muss.

Du kannst mit etwas Erfahrung mit der Zeit tatsächlich sehr kreativ werden und im Grunde fast alles zu Backmattenleckerlis zusammenmischen. Wichtig ist, dass der Teig Pfannkuchenteigkonsistenz haben sollte, so lässt er sich besonders leicht mit einem Teigschaber in die Backmatte streichen. Auch wenn nicht jedes selbst kreierte Rezept, das man versuchsweise zusammenmischt, einen Schönheitspreis gewinnt, so kommt es einfach nur darauf an, dass die Grundzutaten dem Hund schmecken und diese gut vertragen werden.
Achte darauf, dass du etwas zum Binden im Teig hast, z.B. Eier und natürlich eine Art Mehl und etwas Öl, um die Farben zum Leuchten zu bringen. Doch selbst wenn dein Hund Allergiker ist, kannst du mit nur Buchweizenmehl, Spinat und Wasser ganz passable Leckerlis zaubern oder das verträgliche Nassfutter bei extrem empfindlichen Hunden pürieren, mit eingeweichten  Flohsamenschalen mischen und verbacken. Der Fantasie sind hier wirklich kaum Grenzen gesetzt, trau dich ruhig, Neues auszuprobieren.

Backmattenleckerlis Leckerli Hundefutter Snacks

Für den Anfang der Bäckerkarriere oder wenn du sicher gut schmeckende, einfach umsetzbare Leckerlis zaubern möchtest, empfehlen wir aber gerne unsere Lieblingsrezepte, die du nachfolgend findest.

Wenn dein Hund Bestandteile davon nicht verträgt, dir das Rezept aber gefällt, hab also keine Angst und tausch die Inhaltsstoffe einfach aus und passe das Rezept auf deinen Hund an. 

Heidelbeer-Leckerlis (Ohne Milchprodukte)

  • Eine große Tasse europäische Wald-Heidelbeeren (ca. 125g)
  • 3 Eier
  • Eine große Tasse Kartoffelmehl
  • 1 EL Kokosöl

Bei 150 – 180°C 20-30 Minuten backen.

Parmesan-Ei (3-Minuten-Leckerlis)

  • 80-120g Parmesan
  • 3 Eier

3 Minuten im Mixer pürieren und bei 150 – 160°C für 20-30 Minuten backen. Diese Leckerlis schmecken auch den Zweibeinern garantiert!

Parmesan-Ei-Backmattenleckerli

Rote Beete-Leckerlis (Ohne Milchprodukte)

  • 1 Ei
  • 200g Kartoffelmehl
  • 100g Rote Beete Saft (milchsauer, DM – so bleibt die Farbe erhalten)
  • 1TL Kokosöl

150 – 180°C für 25-30 Minuten backen.

Himbeer-Kokos-Leckerlis (Vegan)

  • 50-100g Himbeeren
  • 250g Kartoffelmehl
  • 200g Kokosmilch

Alles pürieren, bei 150 – 160°C für 25-30 Minuten backen.

Kokosmilch ist oft mit Wasser gestreckt oder mit Bindemitteln versetzt. Falls du keine reine Kokosmilch bekommst, musst du beim Mischungsverhältnis rumtesten, damit es eine Pfannkuchenteigkonsistenz ergibt oder alternativ etwas Wasser zugeben.

Himbeer-Kokos-Backmattenleckerli

Bäms - Frischkäse-Leckerli

  • 3 Eier
  • 200g Frischkäse oder Hüttenkäse (1 Becher)
  • 1,5 Becher Kartoffelmehl = ca. 180g
  • 1 EL Kokosöl
  • Wasser nach Bedarf

Alles zusammenmischen und bei 180°C circa 20-30 Minuten backen. Die Leckerlis gehen stark auf, sie „bämen“ und werden voluminös.

Backmatten-Produkte

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Warenkorb